Sexualberatung Sexualtherapie Hamburg
alpentour privat offroad

Sexualität begleitet uns ein Leben lang. Wir werden mit einem Geschlecht geboren, und wir sterben mit einem Geschlecht. Und dazwischen – was machen wir da mit diesem Geschenk?

Irgendwann kommt die Erotik ins Spiel. Das ist oft der Moment, in dem Sex anfängt, Spass zu machen. Oder peinlich zu werden. Oder Sorge zu bereiten. Aber was ist Erotik? Warum ist Sex mal die schönste Sache der Welt und dann wieder die Wurzel allen Übels? Läßt sich das steuern? Und wenn ja: Wie?

Als Fotograf interessiert mich das Erscheinungsbild des erotischen Moments. Als Sexologe interessiert mich das Erleben des erotischen Moments. Um beiden Interessen gerecht zu werden, habe ich die Praxis für sexuelle Inspiration ins Leben gerufen.

Euch Inspirationen einzuhauchen, damit ihr eure Sexualität lustvoll leben und erleben könnt, ist mein Bestreben als Sexologe wie auch als Fotograf.

Ich bin neugierig auf alle Anliegen rund um eure Sexualität. 

Seid ihr neugierig auf euch?

Die Praxis für sexuelle Inspiration

Unser biologisches Geschlecht ist bei den meisten Menschen genetisch vorgegeben und somit angeboren. Ebenso sind gewisse Aspekte unserer Sexualität Teil unserer DNA-Programmierung und laufen als Reflex ab: Etwa die Fähigkeit, erregt zu werden und der Orgasmus selbst. Vielleicht einer der schönsten Reflexe überhaupt. 

Die Art und Weise, wie wir Erregung und Orgasmus miteinander verbinden, also die Art und Weise, wie wir unsere Sexualität gestalten und ausleben, beruhen hingegen auf erlerntem Verhalten. Die Fähigkeit, Sexualität lustvoll zu erleben, ist in uns angelegt; diese zu nutzen, mit ihr zu spielen und sie bewußt zu steuern bedarf hingegen Lernschritte. Erfahrung.

Die Praxis für sexuelle Inspiration

Unser biologisches Geschlecht ist bei den meisten Menschen genetisch vorgegeben und somit angeboren. Ebenso sind gewisse Aspekte unserer Sexualität Teil unserer DNA-Programmierung und laufen als Reflex ab: Etwa die Fähigkeit, erregt zu werden und der Orgasmus selbst. Vielleicht einer der schönsten Reflexe überhaupt. 

Die Art und Weise, wie wir Erregung und Orgasmus miteinander verbinden, also die Art und Weise, wie wir unsere Sexualität gestalten und ausleben, beruhen hingegen auf erlerntem Verhalten. Die Fähigkeit, Sexualität lustvoll zu erleben, ist in uns angelegt; diese zu nutzen, mit ihr zu spielen und sie bewußt zu steuern bedarf hingegen Lernschritte. Erfahrung.

Meine Angebote

Einzelsitzungen

Ich biete Einzelsitzungen bei allen Fragen sowie kleinen und großen Sorgen rund um deine Sexualität an. Keine Sorge ist dabei zu banal und auch kein Problem zu groß.

In einem persönlichen Termin gehen wir deiner Sexualität auf den Grund. Wir ergründen die Logik deines Systems, schauen, welche Ressourcen du mitbringst, wo du möglicherweise auf Grenzen stößt und an welchen Punkten kleine (oder große) Inspirationen Dir weiterhelfen.

Workshop

Speziell für Paare, die etwas lernen möchten über sexuelle Selbstsicherheit, Verführung sowie die unterschiedlichen Vorstellungen von Erotik, biete ich den Workshop „Erotische Fotografie für Paare“ an.

Was ist eigentlich erotische Fotografie? Wie schaffe ich es, mich als erotische Frau / als erotischer Mann zu zeigen? Wie verführe ich mein Gegenüber dazu, sich vor der Kamera zu öffnen? Nach vorbereitenden Übungen und einem ausgiebigen Praxisteil folgt schließlich eine Bildpräsentation und ihr nehmt mit Sicherheit ein völlig neues Bild eurer Liebsten mit nach Hause.

Themenabende

Auch ich möchte gerne mehr lernen über das unterschiedliche Leben und Erleben der Sexualität. Und zwar nicht aus Lehrbüchern, sondern von euch.

In regelmäßigen Abständen suche ich interessierte Teilnehmer*innen zu unterschiedlichen Themen für einen von mir moderierten Gesprächsabend. Die Teilnahme ist kostenlos – aber mit Sicherheit sehr bereichernd.


„Erotik ist eine Frage der Haltung, nicht der Pose.“

Menschen mit ihrer ganzen Vielfalt in erotischen Fotografien zu inszenieren ist meine Leidenschaft. Meine Fotos sollen betören, sollen Nerven-Enden kitzeln, die Fantasie beflügeln und alle Sinne verzücken. Dazu bedarf es Neugierde, Inspiration und ein wenig Vertrauen in Ort und Zeit.

Der Augenblick, in dem ich durch meine Leica Kamera schaue und diesen besonderen Moment sehe, ist immer das Ergebnis eines Prozesses, den mein Modell und ich gemeinsam ins rollen gebracht haben.

Ich arbeite kontinuierlich an Fotoprojekten, für die ich immer auf der Suche nach interessierten Frauen bin. Meine Projekte zielen darauf ab, veröffentlicht zu werden – etwa in Ausstellungen oder in Buchform. Bei Interesse melde Dich gerne, sage mir, für welches der nachfolgenden Projekte du dich interessierst und ich schicke dir Informationen darüber, wie genau das Shooting abläuft und was genau mit den Bildern später passiert. Es gibt keine Veröffentlichung ohne Deine Zustimmung. In einem persönlichen Termin loten wir im nächsten Schritt aus, ob eine Zusammenarbeit passt. 

Es gibt auch die Möglichkeit, ein Fotoshooting für dein ganz eigenes Projekt bei mir zu buchen, ohne Veröffentlichung der Fotos. Gerne schicke ich dir unverbindlich eine Preisliste für dein ganz persönliches erotisches Fotoshooting.

 

Meine Projekte

Lust

In meinem Langzeitprojekt LUST möchte ich erotische Fotografien und Fantasien gleichermaßen Beachtung schenken. Ich möchte Momente festhalten, die Lust zeigen und Lust erwecken, in Wort und Bild.

Bondage

Mich fasziniert an der Kunst des Bondage das Spiel aus Hingabe und Kontrolle. In diesem Projekt lade ich Dich ein, die Kontrolle abzugeben und Dich fesseln zu lassen – zunächst von Seilen, und später auch von den Fotos, die dabei entstehen.

Body-Prouding

Sich völlig nackt vor der Kamera zu zeigen, erfordert immer auch etwas Mut. Anschließend die Schönheit des eigenen Körpers sehen zu können, ist ein besonderer Moment. Diesen Moment zu feiern, ist das Ziel des Projektes.

Über mich

Mein Name ist Gerrit Meier. Als Créateur de passion vereine ich zwei große Leidenschaften: die Fotografie und die Sexologie. 

Ich habe meine fotografische Laufbahn etwa im Alter von 10 Jahren begonnen als ich meine erste Pocket Kamera bekam. Fortan ging ich neugierig durch die Welt, machte überall Fotos, klebte sie in Alben mit Seidenpapier zwischen den Seiten und notierte daneben Ort und Person, etwa „Uwe im Kirschbaum, 1982“. Im Prinzip hat sich da bis heute nicht viel geändert.

Meine sexologische Laufbahn entwickelte sich etwas später. Seit Ende 2017 widme ich mich am ZISS (Zürcher Institut für klinische Sexologie und Sexualtherapie) der Ausbildung zum Sexologen und habe dort die Möglichkeit, das Thema Erotik und Sexualität noch einmal von einer ganz anderen Seite zu beleuchten.

Aber fangen wir mal von vorne an.

Über mich

Mein Name ist Gerrit Meier. Als Créateur de passion vereine ich zwei große Leidenschaften: die Fotografie und die Sexologie. 

Ich habe meine fotografische Laufbahn etwa im Alter von 10 Jahren begonnen, als ich meine erste Pocket Kamera bekam. Fortan ging ich neugierig durch die Welt, machte überall Fotos, klebte sie in Alben mit Seidenpapier zwischen den Seiten und notierte daneben Ort und Person, etwa „Uwe im Kirschbaum, 1982“. Im Prinzip hat sich da bis heute nicht viel geändert.

Meine sexologische Laufbahn entwickelte sich etwas später. Seit ende 2017 widme ich mich am ZISS (Zürcher Institut für Klinische Sexologie und Sexualtherapie) einer Ausbildung zum Sexualtherapeuten und habe dort die Möglichkeit, das Thema Erotik und Sexualität noch einmal von einer ganz anderen Seite zu beleuchten.

Aber fangen wir mal von vorne an.

Menü schließen